Betriebsratswahlen 2018

Rechtliche Voraussetzungen

Betriebsratswahlen 2018

In den Betrieben bis zu 50 Arbeitnehmern gilt immer das vereinfachte Wahlverfahren (welches gar nicht so einfach ist).
Ansonsten wird in aller Regel das normale Wahlverfahren angewandt. In den §§ 7 bis 20 BetrVG wird die Wahl des Betriebsrats geregelt.
Zusätzlich ist die Wahlordnung (WO) zu beachten.

Die wichtigsten Punkte die zu beachten sind:

  • Wer ist wahlberechtigt?
  • In welchen Betrieben kann ein Betriebsrat gewählt werden?
  • Wie viel Betriebsratsmitglieder werden gewählt?
  • Zählen Leiharbeitnehmer zur Anzahl der Beschäftigten hinzu?
  • Was unterscheidet das normale vom vereinfachten Wahlverfahren?
  • Wann ist die Amtszeit des bestehenden Betriebsrats zu Ende?
  • Wie setzt sich der Wahlvorstand zusammen?
  • Wann muss der Wahlvorstand zur Betriebsratswahl einberufen werden?
  • Welche Kosten der Betriebsratswahl hat der Arbeitgeber zu tragen?
  • Wer kann in den Wahlvorstand gewählt werden?
  • Welche Aufgaben, Rechte und Pflichten hat der Wahlvorstand?
  • Gilt für unseren Betrieb das normale Wahlverfahren oder können wir die Betriebsratswahl im vereinfachten Wahlverfahren durchführen?
  • Personenwahl oder Listenwahl?
  • Kann eine eingereichte Liste zur Betriebsratswahl auch abgelehnt werden?
  • Sind die genauen Fristen eingehalten worden?
  • Zählen für die Fristen Werktage oder Kalendertage?
  • Warum und wie lange kann die Betriebsratswahl angefochten werden?
  • Welche Unterschiede gibt es bei der Betriebsratswahl zwischen Handel, Dienstleistung und Industrie?
  • Wie ist der genaue Ablauf der Betriebsratswahl am Tag der Wahl?
  • Wie werden die Mandate verteilt, wenn die Minderheitengeschlechterquote berücksichtigt werden muss?
  • Wann beginnt die Amtszeit des neuen Betriebsrats?
  • Wann ist die konstituierende Sitzung des neuen Betriebsrats nach der Betriebsratswahl?
  • Wie werden der neue Betriebsratsvorsitzende, Stellvertreter, Protokollführer usw. gewählt?

Seminar Betriebsratswahlen

 

Welche Seminare benötige ich?

Seminare zur Betriebsratswahl gemäß § 20 Abs. 3 BetrVG.
Bitte hier klicken um das entsprechende Anmeldeformular zu erhalten.

Für Sie haben wir ein spezielles Angebot:
BR-Wahlen Vorbereitung und Durchführung:

4. Teilnehmer 590,- €*
3. Teilnehmer 690,- €*
2. Teilnehmer 740,- €*
1. Teilnehmer 790,- €*

*Preis pro Teilnehmer eines BR-Gremiums zu einem Termin. Gebühren zzgl. MwSt.
sowie aller Nebenkosten wie Z.B. Reisekosten, Übernachtung, Verpflegung etc.

Betriebsratskandidaten und Betriebsräte die zur Wiederwahl stehen:

Setzen Sie auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit GEM und Ihrem Wahlvorstand

Wir begleiten Sie von Beginn der Betriebsratswahlen bis zur konstituierenden Sitzung des neuen Betriebsrats. Auch für langjährig tätige Betriebsratsmitglieder gilt, nehmen Sie an einer Wahlvorstandsschulung teil, da es ständig neue Urteile zur Betriebsratswahl gibt.

Die Rechtsfolgen einer nicht ordnungsgemäß durchgeführten Wahl sind nicht abzusehen. Das Institut GEM ist seit 25 Jahren, der richtige Partner der die Wahlvorstände professionell begleitet.

Ablauf einer Betriebsratswahl

Ablauf einer Betriebsratswahl

8 Gründe warum GEM Ihr Partner bei der Betriebsratswahl ist

Betriebsratswahlen Gründe Institut gem

Wichtig ist das die Teilnahme an der Wahlvorstandsschulung auch durch dessen Mitglieder gemäß §20 Abs. 3 BetrVG beschlossen wird.

Möchten Sie mit Ihrem ganzen Wahlvorstand zu uns kommen oder mit mehreren Personen das vereinfachte Wahlverfahren erlernen?

Treuerabatt und spezielle Angebote für Ihren Wahlvorstand Hotline: 05621-9099222 oder info@institut-gem.de